Frequently asked questions

1. Kann ich das Ladegerät für längere Zeit an der Batterie angeschlossen lassen?

Ja, das ist möglich. CTEK-Ladegeräte sind so konzipiert, dass sie eine Batterie vollständig aufladen und dann automatisch auf langfristige Wartung umschalten. Bevor Sie eine Batterie für längere Zeit unbeaufsichtigt lassen, stellen Sie bitte sicher, dass die grüne LED-Leuchte eine vollständig geladene Batterie anzeigt.

 

2. Welches Ladegerät ist für mein Fahrzeug geeignet?

Wählen Sie das Ladegerät anhand der Batteriekapazität aus. Je mehr Ampere das Ladegerät liefern kann, desto schneller wird die Batterie geladen. Die Website führt unter den technischen Angaben der Ladegeräte den idealen Batteriekapazitätsbereich auf.

 

3. Kann ich mein Fahrzeug über den 12-V-Anschluss (Zigarettenanzünder) laden? 

Ja, sofern bei ausgeschalteter Zündung am Anschluss noch Strom anliegt.  Lesen Sie die Bedienungsanleitung des Fahrzeugs, wenden Sie sich an Ihren Händler oder testen Sie es mit einem anderen Zigarettenanzünder, der mit Ihrem Fahrzeug funktioniert. 

 

4. Kann ich auch ein kleineres oder größeres als für meine Batterie empfohlenes Ladegerät verwenden?

Wählen Sie das Ladegerät anhand der Batteriekapazität aus. Das Laden mit einem kleineren als dem empfohlenen Ladegerät dauert länger und optimiert nicht die Nutzungsdauer und die Leistung der Batterie. Wenn der Ah-Wert Ihrer Batterie über dem Grenzwert des Ladegeräts liegt, kann dieses die Batterie nicht ausreichend laden und sogar Entladung verursachen. Das Laden mit einem größerem als dem empfohlenen Ladegerat führt zu einer ungenügend geladenen Batterie und optimiert nicht die Nutzungsdauer und die Leistung der Batterie.

 

5. Das CTEK-Handbuch gibt vor: „Die schwarze Klemme in ausreichender Entfernung von Kraftstoffleitung und Batterie anschließen.”  In der Abbildung neben dem Text ist die schwarze Klemme an den Minuspol der Batterie angeschlossen. Was ist richtig? 

Mit Ladegeräten von CTEK können beide Anschlusspunkte genutzt werden.  Das Ladegerät sollte gemäß dem Fahrzeughandbuch angeschlossen werden. Falls das Fahrzeughandbuch nichts anderes vorgibt, wird die schwarze Klemme sicher an das Chassis angeschlossen. Die Klemmen älterer Ladegeräte ohne autonome Funktionen können bei Kontakt der Klemmen miteinander Funkenüberschlag verursachen, der in Batterienähe gefährlich sein kann. Diese Gefahr wird vermeiden, wenn der positive Anschlusspunkt so weit wie möglich vom negativen Anschlusspunkt entfernt liegt. Falls Ihr Fahrzeug mit einem BMS ausgestattet ist, darf die schwarze Klemme nicht an den Batterieminuspol angeschlossen werden. Sie muss an einen Massepunkt angeschlossen werden. Schließen Sie sie im Zweifelsfall an einen Massepunkt an. Ösenkabel können dauerhaft an der Batterie installiert sein, da das Ladegerät in der Regel nicht über diese angeschlossen wird. Es besteht hierbei also keine Gefahr. Die Kabelösen ermöglichen auch das Überprüfen der richtigen Anschlusspunkte. Wenn die Batterie vom Fahrzeug abgeklemmt oder ausgebaut wird, kann direkt an die Batteriepole angeschlossen werden.

 

6. Kann ich die Batterie laden, ohne sie aus dem Fahrzeug auszubauen oder die Polkappen zu öffnen?

Ja. Und es gibt keinen Grund, die Batterie auszubauen oder die Polkappen zu öffnen. Die Ladegeräte von CTEK sind funkengeschützt, mit Verpolungsschutz ausgestattet und elektronisch sicher.

 

7. Mein Ladegerät lädt nie weiter als bis zur Stufe Float (erste grüne Stufe). 

Das Ladegerät verbleibt für 10 Tage im Erhaltungsmodus Float und lädt dabei mit minimalem Ladestrom nach.  Nach diesen 10 Tagen schaltet das Ladegerät für die Langzeitwartung auf die letzte Stufe – Pulse – um. 

 

8. Mein Ladegerät wird sehr warm. Ist das normal.

Ja, das ist in der stromintensiven Ladestufe Bulk normal Die Wärme entsteht unter bestimmten Umständen und hängt vom Typ der zu ladenden Batterie ab.  Das Ladegerät wird beim Laden von Batterien anderen Typs nicht zwangsläufig warm.

 

9. Mein Ladegerät leitet den Ladevorgang nicht ein. Ist es defekt? 

Die Ladegeräte von CTEK benötigen zum Einleiten des Ladevorgangs eine gewisse Gegenspannung/Gegenstrom.  Bei schlechter Verbindung zwischen Ladegerät und Batterie wird der Ladevorgang nicht eingeleitet. Bei einer Batteriespannung von weniger als 2 V wird der Ladevorgang ebenfalls nicht eingeleitet.

 

10. Kann ich Lithiumbatterien mit einem normalen Ladegerät von CTEK laden und normale Batterien mit einem Ladegerät für Lithiumbatterien?

Nein. Die Ladegeräte für Lithiumbatterien und die für Blei-Säure-Batterien sind unterschiedlich aufgebaut. Wir raten vom Laden mit einem Ladegerät von CTEK für Blei-Säure-Batterien ab. Das Laden von Blei-Säure-Batterien mit einem Ladegerät für Lithiumbatterien führt nicht zu den besten Ergebnissen und ist nicht zu empfehlen.